Sie sind hier: Berufe / Notfallsanitäter

DRK-Landesverband Sachsen e.V.

Bremer Str. 10d
01067 Dresden 
Telefon: 0351 4678-0
Telefax: 0351 4678-222

Notfallsanitäter

Was macht man in diesem Beruf?

Rettungsassistenten und Rettungsassistentinnen leisten bei medizinischen Notfällen fachgerecht und situationsspezifisch Erste Hilfe. Sie wenden erweiterte notfallmedizinische Maßnahmen zur Lebensrettung sowie zur Wiederherstellung und Stabilisierung der vitalen Funktionen verletzter Menschen an. Sie managen Notfallsituationen indem sie zum Beispiel den Rettungseinsatz leiten, geeignete Rettungsmittel auswählen und Einsätze mit anderen Diensten koordinieren.

Im Rahmen ihrer beruflichen Kompetenzen führen sie auf ärztliche Anweisung bei Patienten diagnostische und therapeutische Maßnahmen vor oder während des Transports in Kliniken und Krankenhäuser durch. Darüber hinaus betreuen sie kompetent Verletzte, Kranke oder hilfsbedürftige Personen im Rahmen von Beförderungsmaßnahmen außerhalb des Notfalleinsatzes.

Wo arbeitet man?

Rettungsassistenten und -assistentinnen arbeiten

  • bei Krankentransport- und Rettungsdiensten
  • bei Blutspendediensten oder städtischen Feuerwehren beschäftigt
  • bei Katastrophenhilfswerken

Was sollte man mitbringen?

  • Realschulabschluss
  • oder einen Hauptschulabschluss und eine abgeschlossene mind. zweijährige Berufsausbildung
  • Verantwortungsbewusstsein
  • Sorgfalt
  • Einfühlungsvermögen
  • Gute Kenntnisse in Biologie
  • Interesse an Anatomie des Menschen

Weiterführende Informationen zur Ausbildung beim DRK finden Sie hier.

O-Töne unserer Schüler:

Clemens P.

"Diesen Beruf auszuüben, bedeutet für mich, mit Leidenschaft anderen Menschen zu helfen."
Clemens P. (20 Jahre)

"Es ist toll als Rettungsassistentin, mit Patienten jeden Alters und jeder Nationalität eng in Kontakt zu stehen und sie als Erste medizinisch zu versorgen."
Melanie T. (22 Jahre)